präsentiert von Matthias Hanke und Lichtblicke e.V.

Kuba - Zwischen Traum und Wirklichkeit

KubaKubaKubaKubaAlle lieben Kuba: Seit sich die Inselrepublik auch der nichtsozialistischen Welt öffnete, kommen Prominente wie Papst Franziskus, die Rolling Stones und Karl Lagerfeld hierher, und Reisende aus aller Welt folgen ihnen. Doch um wirklich zu verstehen, in welch tiefgrei-fendem Wandel sich das Land gerade befindet, genügt keine kurze Stippvisite. Dafür braucht es jemanden wie Tobias Hauser, dem selbst von Kubanern »der Blick eines Kubaners« attes-tiert wird. Nur wenige Fotojournalisten sind mit Kuba so vertraut wie Tobias Hauser. Seit 20 Jahren besucht er die Karibikinsel regelmäßig. Längst ist er fest mit ihr verbunden, kennt sie fast besser als seine Heimat Freiburg im Breisgau. Doch Kuba ist voller Überraschungen, gerade in Zeiten des Wandels. Für seine Live-Reportage »Kuba – zwischen Traum und Wirk-lichkeit« macht sich Hauser auf die Suche nach Veränderungen im Land. Was ist aus dem sozialistischen Traum geworden? Seit über 60 Jahren versuchen die Kubaner, eine Utopie zu leben, deren Scheitern viele Gesichter hat: Leere Geschäfte, brachliegende Felder, fehlende Freiheiten, Unrecht. Seit Fidel Castro gestorben ist, keimt die Hoffnung auf Verbesserungen. Doch welche Möglichkeiten bieten die zarten Samen der freien Marktwirtschaft, die inzwi-schen zaghaft zu sprießen beginnen? Tobias Hausers Reportage gewährt seltene Einblicke in die Lebensrealität der Menschen, wie sie die meisten Außenstehenden noch nicht gesehen haben: authentisch, lebensnah und aktuell, voller Romantik und Nostalgie, mitreißender Musik und Humor. Er nimmt uns mit auf eine spannende Reise durch das ganze Land – von Ha-vanna, der faszinierend facettenreichen Hauptstadt der Republik Kuba, bis in die entlegensten Regionen im Osten der Insel, in die sich nur selten ein Reisender verirrt. Eine Reportage die zum Nachdenken anregt, ungeschminkt offen und ehrlich.

Tobias Hauser

KubaTobias Hauser, Jahrgang 1969, lebt und arbeitet als selbstständiger Fotograf, Buchautor und Reisejournalist in Freiburg im Breisgau. Er zählt heute zu den renommiertesten Kuba-Fotografen und reist seit 20 Jahren immer wieder auf diese geschichtsträchtige Insel. Vor allem für die Begegnung mit den Menschen, die Kuba so liebens- und lebenswert machen, nimmt Tobias Hauser sich besonders viel Zeit. Engagement und Offenheit zeichnen seine fotografische Arbeit ebenso aus wie sein unnachahmliches Gefühl für den richtigen Augenblick. Auf diese Weise entstehen überaus eindrucksvolle Portraits, die ganz persönliche Geschichten erzählen und auf ihre Art unvergleichlich sind. Drei Bildbände, mehrere Kalender, Reiseführer, eine Postkartenserie sowie Artikel in verschiedenen Magazinen und vor allem sein Diavortrag »CUBA real – die Perle der Karibik« machten Tobias Hauser einem großem Publikum bekannt. Mit seinem Spezialvortrag über die »Magie der Habanos« führt er uns nun auch in die Welt dieser einzigartigen Zigarren. Damit Tobias Hauser stets aktuelle Vorträge garantieren kann, bereist er jährlich für mehrere Wochen die gesamte Insel. Seine Bilder zeigen ein sehr intimes Porträt der Menschen auf Kuba und seine aktuellen Reportagen zeigen vor allem den Wandel der Insel. Informative Live-Kommentare, Originalaufnahmen von Interviews und Straßenszenen sowie feurige kubanische Rhythmen machen seinen Vortrag zu einem ganz eigenen Gesamtkunstwerk. 1999 wurde Tobias Hauser in die GBV – Gewerkschaft für Bild und Vortrag aufgenommen. Er ist Mitglied der renommierten Fotoagentur »laif« in Köln und unterstützt seit mehreren Jahren aktiv mit seinen Arbeiten und Vorträgen die Kinderhilfs¬organisation »Camaquito« in der Schweiz. Seit November 2003 ist er im Vorstand von »Camaquito Deutschland e.V.« (www.camaquito.org).

Website: www.tobias-hauser.de