präsentiert von Matthias Hanke und Lichtblicke e.V.

Franz-Joseph-Land

FJL 2FJL 3FJL 4FJL 4Vergessene Inseln im Eis - Eisbrecherexpedition in den nördlichsten Archipel der Welt. Der bekannte TV-Journalist und Fernsehmoderator Peter von Sassen präsentiert seine Live-Multimedia-Schau „VERGESSENE INSELN IM EIS“ – eine faszinierende Mischung aus Bildern, Originalgeräuschen aus der Arktis, unterstreichender Musik und seiner erzählenden und lesenden Live-Stimme. Mit dem russischen Eisbrecher Kapitan Dranitsyn reisen wir von Nordnorwegen nach Franz-Joesph-Land, den nördlichsten Archipel der Welt nordöstlich von Spitzbergen und Novaja Smlja. Auf den Spuren der Ungarisch-österreichischen Polarexpedition von 1870, die den Archipel als letzte große Landmasse entdeckt hat, erleben wir die Schönheit aber auch die Gefahren der Arktis. Meterdicke Eisbarrieren müssen überwunden werden, bevor wir mit unserer Expedition an einem der symbolträchtigsten Orte der Arktis stehen können - Kap Tegethoff - der südlichste Punkt von Franz-Joseph-Land. Von dort stoßen wir - wie zuvor die tapferen österreichischen Polarpioniere - weiter nordwärts. Vorbei an gigantischen Gletschern, nebelumflorten Tafelbergen und 60 Meter hohen Vogelfelsen. Wir besuchen verlassene Forschungsstationen aus russischer Zeit, beobachten Eisbären aus unmittelbarer Nähe und folgen zwei Meeresbiologen zu Fuß übers Eis, um mit Walrossen fast Aug in Aug zu sein. Die Reise wird gekrönt durch eine Helikopter-Anlandung auf der nördlichsten Insel des Archipels - von dort sind es nur noch 800 Kilometer bis zum Nordpol - doch zuvor wird das Eis so brutal, dass sich sogar unser 24.000 PS starker Eisbrecher festfährt. Wie dieser Kampf gewonnen wird, auch das erleben wir hautnah mit bei dieser Gedankenreise mit Bildern, Musik und Originalgeräuschen.

Peter von Sassen

Porträt Peter von SassenNeben meiner Tätigkeit als Fernsehjournalist auch auf verwandten Gebieten liegt das Hauptgewicht beim Norddeutschen Rundfunk, bei dem ich fast 37 Jahre als Moderator, Filmemacher und Redaktionsleiter gearbeitet habe. Der NDR Hannover ist meine berufliche Heimat und noch immer ein Garant für faire und umfassende Berichterstattung. Der Sender liegt direkt am Maschsee – und von dort ging es mit der Sendung Nordseeport in viele Länder Europas und des hohen Nordens. Aus dieser Arbeit heraus entstand eine tiefe Liebe zur Arktis und auch zur Antarktis, die ich im Winter 2008/2009 das erste Mal besuchen konnte. Inzwischen habe ich den 7. Kontinent bereits neun Mal bereist. Bei all meinen Reisen durch die halbe Welt entstanden viele Gedanken und Bilder, die ich noch immer zu neuen Büchern, Artikeln und Multimedia-Reportagen verarbeite, die ich live auf der Bühne präsentiere. Besonders diese Arbeit live vor Publikum macht sehr viel Spaß und bringt mir viele neue Erfahrungen, die ich auch bei meiner journalistischen Tätigkeit gut nutzen kann. Foto-Ausstellungen, Moderationen und abendfüllende Lesungen ergänzen meinen Aktivitäts-Radius.

Website: www.Peter-von-Sassen.de

Das Hauptprogramm

Fernwehfestival extra

Sa., 14.30 Uhr

China

Sa., 17.30 Uhr

Sri Lanka

So., 11.30 Uhr

Großbritannien per Rad

So., 14.30 Uhr

Masuren

So., 17.30 Uhr

Tansania