präsentiert von Matthias Hanke und Lichtblicke e.V.

Ein Sommer in der Arktis – Spitzbergen & Grönland

ArktisArktisVom Land der Eisbären zur Wiege der Eisberge Der arktische Sommer ist – entgegen vieler Meinungen – weder besonders kalt noch dunkel. Bereits ab April scheint die Mitternachtssonne und macht fantastische Naturerlebnisse in einer der einsamsten Gegenden der Erde möglich: Eisbär, Walross, Moschusochse und Rentier haben hier Ihren Lebensraum, Wale ziehen durch den Atlantik und die zarte Flora, die den rauen Bedingungen trotzt, setzt kleine Farbtupfer in die Tundra. Livia Sloma führt Sie von den schroffen Landschaften Spitzbergens über kleine, bunte Inuit-Siedlungen an der grönländischen Westküste bis zur herbstlich-bunten Tundra in Europas größtem Fjordsystem, dem Scoresby-Sund.

Livia Sloma

ArktisLivia Sloma ist Touristikerin durch und durch – das Reisen ist für sie nicht nur Beruf, sondern auch Berufung. Auf fast allen Kontinenten war Sie bereits unterwegs und probierte die unterschiedlichsten Fortbewegungsmittel aus: Kanu, Rad und Schiff, Pferderücken, Rentier- oder Hundeschlitten, Holzski und Wanderstiefel. Am liebsten ist sie in den kühlen Breiten unterwegs, in Island blieb sie gleich einen ganzen Sommer. Vor einigen Jahren endgültig vom Polarvirus befallen, führten Reisen in den letzten Jahren vor allem in die arktischen Breiten: Spitzbergen, Grönland, Jan Mayen, Island. Nicht nur die Kälte findet sie faszinierend, sondern vor allem die Einsamkeit, die meist noch unberührte Landschaft und die Anpassungsfähigkeit der Tiere, die in diesen Regionen leben.

Website: